2.12.14 10:51, kommentieren

Werbung


Tag oder Nacht

Hallo meine Lieben, Guten Morgen für die, die aufstehen, Gute Nacht für die, die gleich schlafen gehen. Für alle Nachtschwärmer und jene die den Tag lieben. Ich kann mich bis heute nicht entscheiden was ich lieber habe. Ich liebe es auszuschlafen. Ohne Wecker aufzustehen. Im Sommer wenn es schön sonnig draussen ist früher und ab dem Herbst später wenn es neblig und trist den Himmel hinunter drückt. Heute war mal wieder eine Situation als ich das Gefühl hatte, wenn ich etwas in der Nacht tue, dann ist es wichtiger. Mein Katzen Mädchen die Speedy ist krank. Ich habe den ganzen Tag damit verbracht sie zu beobachten und abzuwarten was passiert. Magen Darm Infekt. Sobald es Nacht geworden war, hatte ich den Drang in die Tierklinik zu fahren. Ich hatte plötzlich keine Angst mehr vor der Auto fahrt mit ihr und vor dem Ergebnis der Untersuchung. Im Schutze der Dunkelheit und im Schatten der Wichtigkeit wie einem etwas erscheint das man Nachts tut. Man fühlt sich nicht beobachtet und trotzdem beschützt. Obwohl es der Speedy seit Stunden besser geht meinte die Tierärztin ich soll trotzdem um 8:30 Uhr zur Untersuchung kommen damit man die Behandlung abschließen kann und es auch längerfristig gut wird. Und plötzlich kommt die Angst wieder. Autofahren mit Katzen ist selten leicht. Die Untersuchung, das Ergebnis, ich - die aufstehen muss und das in 3 Stunden. Ungeschützt in das Tageslicht treten, man tut nichts besonderes mehr weil 1000e von Menschen in der selben Minute ihrem Liebling auch das Leben retten. Ich kann mir nicht helfen, die Energien sind einfach gigantisch Nachts. Ich weiss, dass Tageslicht gesund ist. Ich weiss dass man einen besseren und tieferen Schlaf hat wenn man Nachts die REM Phase ausnutzt. Es ist besser für den Soffwechsel, fürs Gewicht, die sozialen Kontakte die man doch regelmäßig pflegen sollte. Aber es fehlt, dieses Gefühl. Dieses Gefühl von Ruhe, von der Zärtlichkeit mit der die Nacht dich umarmt. Es ist ruhig aber ich bin nicht alleine. Hier sind die Nacht und ich. Ich hätte mir nicht gedacht dass ich mit solch einem Thema meinen ersten Blog beginne. Ich hatte eigentlich so etwas vor wie: Hi hier bin ich, ich mache das und jenes und wiso und warum etc. Aber so und nicht anders hat es sich nun ergeben. Ich freue mich wenn ihr meinem Blog weiter folgt. Ach ja und Hi, ich bin übrigens die Alja

2.12.14 03:03, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung